Home
TERMINE

Do, 27. April 2017, 19.30 Uhr
Worte zum Wachwerden - Persönliches und Provozierendes aus päpstlichen Papieren
Gedanken aus "Zum Jahr des geweihten Lebens" - Teil 2
P. Friedrich Sperringer SJ
Alte Burse, 1010 Wien, Sonnenfelsgasse 19

Sa, 13. Mai 2017, 09.00 - 17.00 Uhr
Tag für konfessionsverbindende Brautpaare
Ehevorbereitung, Anmeldung erforderlich
P. Anton Aigner SJ, Pfr. Mag. Andrea Petritsch, Eva-Susanne und Heinz Glaser
Kardinal König Haus, 1130 Wien

Di, 16. Mai 2017, 19.30 Uhr
Konzert
Antonín Dvořák: STABAT MATER
Chorvereinigung St. Augustin
Jesuitenkirche Wien, 1010 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 1

Do, 18. Mai 2017, 19.30 Uhr
Worte zum Wachwerden - Persönliches und Provozierendes aus päpstlichen Papieren
Gedanken aus "Amoris Leatitia" -Teil 1
P. Friedrich Sperringer SJ
Alte Burse, 1010 Wien, Sonnenfelsgasse 19

Fr, 26. Mai 2017, 18.00 Uhr - So, 28. Mai 2017, 17.00 Uhr
Ikonenmalen
P. Iwan Sokolowsky SJ, Renate Grasberger
Anmeldung und Informationen im Kardinal König Haus
Kardinal König Haus, 1130 Wien

Mo, 29. Mai 2017 - Do, 1. Juni 2017
Berufung im Alter
Lehrgang für Ordensleute, Teil 2
P. Klaus Schweiggl SJ, Mag. Carina Spernbour-Näpflin, Anmeldung erforderlich
Kardinal König Haus, 1130 Wien

Mo, 19. Juni 2017, 14.30 Uhr - Mi, 21. Juni 2017, 12.30 Uhr
Koordinator/innen in Ordensgemeinschaften
Seminar, Anmeldung erforderlich
P. Alois Riedlsperger SJ, Sr. Cordual Kreinecker, Drs. B.V. Bernice Reintjens
Kardinal König Haus, 1130 Wien

Do, 22. Juni 2017, 19.30 Uhr
Worte zum Wachwerden - Persönliches und Provozierendes aus päpstlichen Papieren
Gedanken aus "Amoris Leatitia" -Teil 2
P. Friedrich Sperringer SJ
Alte Burse, 1010 Wien, Sonnenfelsgasse 19

Do, 13. Juli 2017, 20.00 Uhr
"Linzer Orgelsommer" 2017
an der Brucknerorgel im Alten Dom
Bernhard Prammer
Alter Dom, Seiteneingang, Domgasse 3, 4020 Linz

Do, 27. Juli 2017, 20.00 Uhr
"Linzer Orgelsommer" 2017
an der Brucknerorgel im Alten Dom
Jürgen Sonnentheil (Cuxhaven)
Alter Dom, Seiteneingang, Domgasse 3, 4020 Linz

Do, 10. August 2017, 20.00 Uhr
"Linzer Orgelsommer" 2017
an der Brucknerorgel im Alten Dom
Johannes Ebenbauer (Wien)
Alter Dom, Seiteneingang, Domgasse 3, 4020 Linz

Do, 24. August 2017, 20.00 Uhr
"Linzer Orgelsommer" 2017
an der Brucknerorgel im Alten Dom
Bine Kathrine Bryndorf (Kopenhagen)
Alter Dom, Seiteneingang, Domgasse 3, 4020 Linz

Mo, 4. September 2017, 20.00 Uhr
Konzert
zu Bruckners Geburtstag
Bruckner Symphonie Nr 8 in der Fassung für Klavier zu vier Händen, Klavierduo: Dino Sequi und Gerhard Hofer
Alter Dom, Seiteneingang, Domgasse 3, 4020 Linz

Mo, 11. September 2017 - Do, 14. September 2017
Berufung im Alter
Lehrgang für Ordensleute
P. Klaus Schweiggl SJ, Mag. Carina Spernbour-Näpflin, Anmeldung erforderlich
Kardinal König Haus, 1130 Wien

Fr, 15. September 2017, 18.00 Uhr - So, 17. September 2017, 17.00 Uhr
Ikonenmalen
P. Iwan Sokolowski SJ, Renate Grasberger
Anmeldung und Informationen im Kardinal König Haus
Kardinal König Haus, 1130 Wien

Mo, 13. November 2017, 14.30 Uhr - Mi, 15. November 2017, 12.30 Uhr
Bildungstage für Ober/innen und Koordinator/innen
Seminar
P. Alois Riedlsperger SJ, Mag. Carina Spernbour-Näpflin, Anmeldung erforderlich
Kardinal König Haus, 1130 Wien

Fr, 1. Dezember 2017, 18.00 Uhr - So, 3. Dezember 2017, 17.00 Uhr
Ikonenmalen
P. Iwan Sokolowski SJ, Renate Grasberger
Anmeldung und Informationen im Kardinal König Haus
Kardinal König Haus, 1130 Wien

GEBET & GOTTESDIENST
Zum täglichen Online-Gebet

28. April 2017

Gottesdienst:
Hauskapelle, John Ogilvie-Haus, 07:15 , Messe - Zelebrant: P. Hannes König SJ

30. April 2017

Gottesdienst:
Linz, Ignatiuskirche - Alter Dom, 10:30 , Josef Gruber (1855-1933) - Missa „Jesu Deus pacis“ für Gesang, Violine und Orgel Monika Holzmann - Alt, Bernhard Prammer - Orgel

Gottesdienst:
Wien, Jesuitenkirche, 10:30 , W. A. Mozart - Große Messe c-Moll, KV 427 Chorvereinigung St. Augustin

<zur Übersichtsseite>
GEBETSANLIEGEN DES PAPSTES

Gebetsmeinungen des Papstes für April

Die jungen Menschenmögen bereitwillig ihrer Berufung folgen und ernsthaft darüber nachdenken, ob... <mehr>
BEVORSTEHENDE GEDENKTAGE

Gebetsmeinungen des Papstes für April

Die jungen Menschen
mögen bereitwillig ihrer Berufung folgen und ernsthaft darüber nachdenken, ob Gott sie zu Priestertum oder geweihtem Leben ruft.


Papst Franziskus erklärte in seiner Botschaft für den 13. Weltjugendtag: „In Christus findet ihr all eure Sehnsucht nach dem Guten und nach Glück erfüllt. Er allein kann eure tiefsten Wünsche befriedigen, die so oft von falschen weltlichen Versprechungen überschattet sind.“ Dann zitiert Franziskus seinen Vorgänger Johannes Paul II., der das Nachtgebet während des Weltjugendtages 2000 in Rom so einleitete: „Er ist d i e Schönheit, die euch so fasziniert, er macht euch durstig nach der Fülle des Lebens, die sich mit keinem Kompromiss zufrieden gibt, er drängt euch, die Masken einer Scheinwelt abzulegen, er liest in euren Herzen, was ihr wirklich wünscht, was euch andere auszureden versuchen. Es ist Jesus, der euer Verlangen antreibt, aus eurem Leben etwas Großes zu machen.“ Weiter Franziskus: “Die Jugend ist eine Zeit, in der eure Sehnsucht nach echter Liebe in euren Herzen zu blühen beginnt. Wie mächtig ist doch diese Fähigkeit, zu lieben und geliebt zu werden! Lasst euch diesen kostbaren Schatz nicht heruntermachen und beschmutzen! Das geschieht, wenn wir unseren Nächsten für unsere Zwecke, als Lustobjekte missbrauchen. Solche negativen Erfahrungen zerbrechen Herzen und haben Bitterkeit zur Folge. Ich bitte euch inständig: Habt keine Angst vor wahrer Liebe, wie sie uns Jesus lehrt und der hl. Paulus als „langmütig und gütig“ beschreibt. „Liebe ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit. Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand“ (1 Kor 13,4-8).

„Ich lade euch ein, dem Herrn durch häufige Schriftlesung zu begegnen. Wenn ihr das noch nicht gewohnt seid, beginnt mit den Evangelien, täglich ein, zwei Verse.

 

Lasst Gottes Wort zu euren Herzen sprechen, Licht sein auf eurem Weg. Ihr werdet entdecken, dass Gott auch im Antlitz eurer Brüder und Schwestern zu ‚sehen‘ ist, besonders jener, die am meisten vergessen sind: im Antlitz der Armen, der Hungrigen und Durstigen, der Fremden, Kranken, Gefangenen. Habt ihr diese Erfahrung schon einmal gemacht? Um in die Logik des Himmelreiches einzutreten, müssen wir erkennen, dass wir mit den Armen arm sind. Ein reines Herz ist bloß und schutzlos, ein Herz, das die Erfahrung gemacht hat, wie es ist, erniedrigt zu sein und ein Leben mit denen zu teilen, die in äußerster Not sind.

 

Mancher von euch spürt den Ruf des Herrn zum Eheleben, eine Familie zu gründen. Viele Menschen meinen, diese Berufung sei heute out, aber es stimmt nicht. Vielmehr befindet sich die kirchliche Gemeinschaft in einer besonderen Reflexionsphase über die Berufung und Sendung der Familie in der Kirche und in der heutigen Welt. Ich bitte euch auch zu bedenken, ob ihr zu einem geweihten Leben oder zum Priestertum berufen seid. Wie schön ist es, junge Menschen dabei zu sehen, wie sie den Ruf, sich selbst ganz Christus und dem Dienst an seiner Kirche zu weihen, annehmen! Lasst euch herausfordern und habt in eurem Herzen keine Angst vor dem, worum Gott bittet! Euer „Ja“ auf seinen Ruf macht euch zu neuer Hoffnung für die Kirche und die Gesellschaft. Vergesst nicht: Gottes Wille ist unser Glück.“

 

Diese Worte des Papstes mögen uns alle anregen, die heute jungen Menschen in unser Gebet einzuschließen.


Faltblatt der Mitteilungen des Gebetsapostolats Nr. 2/2017 (April bis Juni 2017)

(Das dazu gehörende Gebet ist hier zu finden.)

Weiteres:
> Intentionen des Papstes für 2017
> Gebet zu Beginn des Tages - während des Tages - abendliche Tagesauswertung
> Charta des Gebetsapostolats
> Website des Gebetsapostolats (Internationales Sekretariat Rom)