Home
TERMINE

Do, 1. Jänner 1970, 01.00 Uhr
Neuer Rektor im Collegium Canisianum
Im Herbst wird es in der Leitung des Internationalen Theologischen Kollegs Canisianum in Innsbruck einen Wechsel geben. Pater Andreas Schermann wird als neuer Rektor auf Pater Friedrich Prassl folgen, der das Canisianum seit 2010 geleitet hat.

GEBET & GOTTESDIENST
Zum täglichen Online-Gebet

24. September 2017

Gottesdienst:
Wien, Jesuitenkirche, 10:30 , W.A.MOZART - Missa brevis in B, KV275 Consortium Musicum Alte Universität

1. Oktober 2017

Gottesdienst:
Wien, Jesuitenkirche, 10:30 , Franz Schubert - Große Messe in As-Dur, D 678 Chorvereinigung St. Augustin

<zur Übersichtsseite>
GEBETSANLIEGEN DES PAPSTES

Gebetsmeinungen des Papstes für September

Missionarischer Geist möge unsere Pfarren inspirieren, den Glauben mitzuteilen und die Liebe... <mehr>
BEVORSTEHENDE GEDENKTAGE

3. Oktober

Borja, Francisco de

12. Oktober

Beyzym, Jan

Neuer Rektor im Collegium Canisianum

Provinzial P. Bernhard Bürgler SJ hat P. Andreas Schermann SJ mit Wirkung vom 1. Oktober 2017 zum neuen Rektor des Collegium Canisianum ernannt. P. Schermann SJ beendet am 31. Juli 2017 seine achtjährige Tätigkeit als Minister und Ökonom im Collegium Germanicum et Hungaricum in Rom und kehrt nach Österreich zurück.

P. Friedrich Prassl SJ wird im Oktober eine Sabbatzeit beginnen und erwartet eine neue Destination. Er hat das Canisianum seit 31. Juli 2010 geleitet. In seine Zeit als Rektor fiel unter anderem die erfolgreiche Übersiedlung des Kollegs an den neuen Standort in der Sillgasse in Innsbruck.

P. Bürgler SJ dankt beiden Mitbrüdern für ihren bisherigen Einsatz und die Bereitschaft, neue Herausforderungen anzunehmen.

 

CURRICULUM VITAE

P. Andreas Schermann SJ, geb. 1960 in Wien, hat nach seiner Matura (1978) und dem Militärdienst ein Betriebswirtschaftsstudium in Wien abgeschlossen (1986). Nach Arbeitstätigkeit in Paris, New York und Wien trat er 1987 in das Noviziat der Jesuiten ein. Seine philosophischen und theologischen Studien in München, Rom und Innsbruck schloss er 1999 mit dem Doktorat in Sozialwissenschaft in Rom ab. 1995 wurde er in Innsbruck zum Priester geweiht. Nach mehrjähriger Mitarbeit in der Katholischen Sozialakademie Österreichs (1999-2002) und nach seinem Tertiat in Mexiko (2003) übernahm er im Jesuitenorden verschiedene Leitungsaufgaben als Minister, Ökonom und Superior in Innsbruck (2003-2007), Linz (2007-2009) und Rom (2009-2017). Seit 2011 ist er auch als Dozent an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom tätig.